Wohnsiedlung Frohheim in Zürich Affoltern Vier Wärmepumpen heizen 132 Wohnungen Wärmepumpen sind sinnvoll in gut isolierten und wärmegedämmten Gebäuden

Wohnsiedlung Frohheim

  • Wärmepumpen
  • Kesselzentrale
  • Fussbodenheizung
  • Kältemaschine
  • Kühldecken
  • Umluftkühlung
  • Thermoaktive Bauteilsysteme
2009 bis 2011: Neubau Wohnsiedlung Frohheim: Wärme und Kälte

Wohnsiedlung Frohheim

Vier Sole-Wasser-Wärmepumpen heizen 132 Wohnungen, die höchste energetische Standards erfüllen: Bosshard installierte das umweltfreundliche Heizsystem und sorgte für die fein regulierte Wärmeverteilung.

FAKTEN

Objekt:
Wohnsiedlung Frohheim
Bauherr:
Architekt/GU:
HLK-Planer:
Baujahr:
2009-2011
Anlage:
Wärmepumpe, Kesselzentrale, Fussbodenheizung, Kältemaschine, Kühldecken, Umluftkühlung, TABS, Verbundleitungen
Detailbeschrieb:
Die neue Wohnsiedlung erfüllt höchste energetische Standards: Bosshard rüstete die elf Mehrfamilienhäusern mit vier Sole-Wasser-Wärmepumpen sowie einer Kesselzentrale (Erdgas) aus. Bodenheizungen verteilen die Wärme in den Zimmern der 132 Wohnungen, der Verwaltungsbereich erhielt zusätzlich eine Kältemaschine und Kühldecken. Dank einer feinen Regulierung arbeiten alle Systeme Hand in Hand und ohne Verluste.