Hybridkühldecke: Umweltfreundlich, energieeffizient und platzsparend Hybridkühldecke: Nutzt auch die Betondecke als Wärmespeicher Wasserkühldecke: Dekorativ, energieeffizient und komfortabel Thermodeckensegel: Nutzt auch die Betondecke als Wärmespeicher

Kühldecken

  • Energieeffiziente Kühlung
  • Auch für grosse Wärmelasten
  • Angenehmens Raumklima
  • Keine Zugluft
  • Ideal für Bürogebäude
Kühldecken: Weniger Energie für mehr Wohlbefinden

Energieeffiziente Kühldecken

Kühldecken geben keine Kälte ab, sondern entziehen der Luft die Wärme. Wegen ihrer Effizienz und ihrem Komfort eignen sie sich besonders für Bürogebäude und Räume mit grossen Wärmelasten. Bosshard installiert Luft-, Wasser- und Hybridkühldecken.

Viel Komfort mit wenig Energie: Kühldecken führen die Raumwärme effizient ab, ohne dass störende Geräusche oder unangenehme Zugluft entstehen. Als Kühlmedium eignen sich Luft, Wasser sowie die Kombination Wasser und Beton (Hybrid). Kühldecken eignen sich besonders für technisierte Büro- und Verwaltungsgebäude, in denen viele Menschen arbeiten. Bei der Installation von Kühldecken zeichnet sich Bosshard aus durch:

  • Experte für Kälteproduktion und Kälteverteilung
  • Breites Angebot an Systemlösungen 
  • Steht Architekten beratend zur Seite
  • Liefert verlässliche Kühllastberechnungen

Strahlungskühlung ist die bessere Kühlung

Konventionelle Klimaanlagen (Umluftklühlungen) blasen kalte Luft in den Raum, was zwei grosse Nachteile hat: Erstens ist viel Umluft notwendig, um ein Bürogebäude mit vielen technischen Geräten herunterzukühlen, und zweitens können sich Schadstoffe und Krankheitserreger im ganzen Gebäude verteilen (Sick Building Syndrom). Kühldecken funktionieren nach dem Strahlungsprinzip: Kühlregister verteilen Luft oder Wasser gleichmässig über die Deckenoberfläche und führen so die Wärme ab. Deshalb erreichen Strahlungskühldecken auch in Räumen mit grossen Wärmelasten (z.B. Rechenzentrum) einen hohen thermischen Komfort.